Hier bin ich!

Hier ein kurzer Blick in meinen Lebenslauf:

 

Berufliche Karriere:

  • Referentin für Mädchenpolitik und Kultur im Frauenreferat der Stadt Frankfurt
    • Projektleitung des Themenschwerpunktes "Respekt. Stoppt Sexismus" im Frauenreferat
  • Freiberufliche Referentin zu den Themen Feminismus, Mädchen_arbeit und Mädchen_politik, junge* Feminist_innen (in der Mädchen_arbeit), Generationendialoge, neoliberale Transformationsprozesse, Intersektionalität und Genderpädagogik´

  • Aktiv in queer_feministischen Kontexten sowie im fetten_widerstand (fat activsm) in Frankfurt

  • Mitbegründer des ju*_fem_netzwerkes - dem feministischen Netzwerk innerhalb und außerhal der Mädchen*arbeit

  • Autorin verschiedener Fachartikel sowie des Buches „Hier sind wir! Junge feministische Sozialpädagoginnen und ihre Aufforderung zu einem Dialog der Gerationen“
  • Freiberufliche Tätigkeit in der intensiven Einzelbetreuung in Verbindung mit betreutem Wohnen bei dem Verein Mäander e.V. in Darmstadt
  • Mitarbeiterin in der Mädchenzuflucht des Vereins feministische Mädchenarbeit e.V. in Frankfurt
  • Honorartätigkeit in der Fachberatungsstelle Wildwasser Darmstadt e.V. im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Telefonberatung
  • Vorbereitung und Gestaltung verschiedener Projekte für das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt wie die Organistion des Equal Pay Day´s
  • Lehrbeauftragte an der evangelischen Fachhochschule Darmstadt, Marburg und Frankfurt
  • Freiberufliche Referentin, Autorin, Netzwerkerin und Fortbildnerin
  • Mitarbeiterin im Zentrum für Genderstudies und feministische Zukunftsforschung an der Philipps Universität Marburg

 

Ausbildung:

  • 2002              Abitur am Gymnasium St. Xaver Bad Driburg
  • 2002-2003      Diakonisches Jahr in einem Jugendcafé in Kopenhagen
  • 2003-2007      Studium der Sozialen Arbeit an der EFH in Darmstadt
  • 2007              Abschluss als staatlich anerkannte Diplom Sozialpädagogin
  • Ab 2010         Promotionsstudentin der Philipps Universität in Marburg (Betreuung durch Prof.Dr.Susanne Maurer und Prof.Dr. Maria Bitzan)

 

Politisches Engagement:

  • Vorstandsfrau der LAG Mädchenpolitik in Hessen e.V.
    • Koordination und Vernetzung hessenweiter Mädchenarbeitsstrukturen
    • Politische Vertretung auf kommunaler und landesweiter Ebene
    • Fortbildung zu mädchenspezifischen Themen
    • Durchführung und Planung von Fachtagungen
    • Redaktionsleitung der Fachzeitschriften
  • Initiatorin des raum_in: FrauenLesbenMädchenTransgender Bibliothek in Darmstadt

  • Initiatorin des ju_fem_netz: Netzwerk junger* Feminist_innen in der Mädchenarbeit
  • Initiatorin verschiedener queer_feministischer Aktivitäten in Frankfurt (Diskussionsveranstaltungen, Parties etc.)
  • Initiatorin des fetten_widerstands in Frankfurt
  • Organisation des interationalen Austauschs "Still loving feminsm" zwischen queerfeministischen Gruppen in Athen und Frankfurt.